<tbody id="3ssx8"></tbody>

      1. <track id="3ssx8"><div id="3ssx8"><address id="3ssx8"></address></div></track><track id="3ssx8"><span id="3ssx8"><td id="3ssx8"></td></span></track>

          <tbody id="3ssx8"><span id="3ssx8"></span></tbody>
          <tbody id="3ssx8"><nobr id="3ssx8"></nobr></tbody>
          <tbody id="3ssx8"><span id="3ssx8"></span></tbody>

          Die Historie

          ?DOVO? - ein traditioneller Betrieb in der Klingenstadt Solingen

          Das Gründungsjahr der Firma ?DOVO? Stahlwaren ist 1906, so die Unterlagen aus dem Amtsgericht der damals freien Gemeinde Wald bei Solingen. Anfangs war die Firma ?DOVO? eine reine Rasiermesserfabrik mit Schmiede und Hohlschleiferei. Die Gründer waren die Herren Dorp und Voos.

          1930 war Solingen durch Eingemeindungen (auch der Gemeinde Wald) gr??er geworden und die Reichsverordnung zum Schutze des Namens Solingen im Jahr 1938 gab Stolz und Sicherheit und ein noch gr??eres Heimatgefühl.

          Als sich die Herren Dorp und Voos zur Ruhe setzen wollten, übernahm Fritz Bracht kurz vor dem 2. Weltkrieg die Firma ?DOVO? . Ein guter Griff, da der kleine Ritter mit Schwert und Hammer sich inzwischen M?rkte in Westeuropa und Nordamerika erobert hatte. Selbst w?hrend des Krieges gelang es dem Rittersymbol, den Weg ins Ausland zu finden und zu festigen. Durch die Einführung des Elektrorasierapparates musste sich Fritz Bracht ein zweites Standbein durch Haarscheren sichern. Er fachsimpelte mit den Benutzern in den Salons seiner Heimatstadt und andernorts und erfuhr, was er über Haarscheren wissen wollte und musste. EUREKA, eine Haar- u. Effilierschere mit geschwungener Wate, brachte wieder Schwung in den Nachkriegsbetrieb.

          1951 tritt der junge Techniker Mertens in die Firma ein. Er treibt die Scherenfertigung mit den "Alten Hasen" weiter voran. Ernst Kirschbaum, mit Jurastudium und Doktorhut, tritt 1953 als Schwiegersohn in den Betrieb ein. Der Aufholbedarf nach Trümmerjahren und zus?tzliche junge Arbeitskr?fte lassen den Betrieb mit Temperament zulegen. Das Motto hie?: "Neue Marken für neue M?rkte".

          Werbung um 1950.

          Folgende Marken bzw. Firmen wurden übernommen:
          1952 - Marke Tennis (Rasiermesser)
          1957 - Marke Bismarck (Rasiermesser)
          1957 - Marke Ankerflagge (Rasiermesser) von Firma Carl Rader
          1968 - Firma Erich Hartkopf . Zu Scheren kamen Taschenmesser der Marke Teufelskerle
          1969 - Marke Kronpunkt (Rasiermesser) von Fa. Heups
          1970 - Firma Fontana (Rasiermesser)
          1973 - Firma Heups & Hermes (Pedikürzangen und Instrumente)
          1996 - Firma Merkur (Rasierger?te)


          Werbung in den 70er Jahren.

          Zusammen mit dem langj?hrigen Gesch?ftsführer Jürgen Stremmel führt nach dem Tod von Dr. Ernst Kirschbaum dessen Sohn Dipl.- Kfm. Markus Kirschbaum den elterlichen Betrieb nun in der 3. Generation weiter.

          2006 - 100 Jahre ?DOVO?
          Zu diesem runden Geburtstag haben wir uns in unsere Archive gestürzt und viele interessante Geschichten und Schmuckstücke entdeckt, die wir für Sie in einer kleinen Jubil?umsbroschüre zusammen getragen haben:


          (PDF-Datei anschauen)


          Wir wünschen Ihnen viel Spa? beim St?bern!

          2013
          ?DOVO? kehrt zurück zu seinem Ursprung als Rasiermesserfirma. Unter dem gesch?ftsführenden Gesellschafter Dipl.-Kfm. Markus Kirschbaum und dem Gesch?ftsführer Dipl.-Ing. Ulrich Wiethoff wird die Rasiermesserproduktion bei ?DOVO? und die MERKUR Rasurhobelfertigung auf einen modernen Stand gebracht. Die Nassrasur ist schon l?nger wieder zum wichtigsten Thema bei ?DOVO? geworden.

          2014
          Ein Blick ins Archiv von Merkur.


          (PDF-Datei anschauen)


          2016
          Katalog und Sortiment werden neu aufgelegt.


          (PDF-Datei anschauen)



          自拍国语对白在线视频